Die Corona-Pandemie

Im Januar 2020 hat die WHO eine Public health emergency if international concern (Pandemie) ausgerufen. Dies wurde nur möglich durch die Veränderung der Kriterien für eine Pandemie, die die WHO 2009 selbst vorgenommen hat.

Ohne konkrete Informationen aus China hat Prof. Drosten einen PCR-Test entwickelt, der innerhalb von 2 Tagen von der WHO als ‚Goldstandard’ für die Feststellung von Covid 19 Infektionen empfohlen worden ist.

Erst auf diesem PCR-Test gründet die ganze Pandemie.

Was wissen wir heute wissenschaftlich bewiesen darüber?

Das PCR-Verfahren ist eine gebräuchliche Technik, kleine RNA-Sequenzen zu identifizieren und so zu vermehren, dass sie für wissenschaftliche Forschungen in ausreichenden Menge zur Verfügung stehen, d.h. es ist eine reine Kopiertechnik, für deren Entwicklung Kary Mullis 1993 den Nobelpreis erhalten hat. Kary Mullis hat wiederholt darauf hingewiesen, dass man abhängig von den Vervielfältigungszyklen, alles Mögliche finden kann, ohne um dessen Ursprung zu wissen.

Für einen PCR-Test in Bezug auf Covid-19 bedeutet das:

Ein PCR-Test kann weder eine Infektion noch eine Erkrankung feststellen. Er ist für klinische Diagnostik überhaupt nicht zugelassen, sondern nur für Forschungszwecke.

Die Behauptung, es gäbe ‚asymptomatisch Infizierte’, ist durch Forschungsstudien widerlegt worden.

Schon im Dezember 2020 hat Prof. John Ioannidis von der Standfort University eine Studie vorgelegt, die für Covid-19 eine infection mortality rate (Sterblichkeitsrate) von ca. 0,15% ergeben hat. Das entspricht der Sterblichkeitsrate einer normalen Grippesaison. John Ioannidis ist der meistzitierte Epidemiologe und Mediziner der Welt.

Eine Gruppe hochrangiger Experten hat das bei der WHO eingereichte Corman-Drosten Protokoll zum PCR-Test analysiert und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der vorgelegte PCR-Test grundlegende wissenschaftliche Fehler aufweist, die ihn in jeder Hinsicht unbrauchbar machen.

Auf dieser wissenschaftlich unhaltbaren Grundlage hat die WHO eine Pandemie ausgerufen und die in über ca. 25 Jahre global entwickelten administrativen Notfallpläne aktiviert.

Da nicht alle Nationen in gleicher Weise reagiert haben, können die Maßnahmen bezüglich ihrer Wirksamkeit verglichen werden. Das Ergebnis lautet schlicht und einfach: sie wirken minimal bzw. überhaupt nicht.

Der durch die Lockdowns verursachte Schaden ist dagegen – gesundheitlich, wirtschaftlich, politisch  und sozial – unermesslich!

Anzumerken ist hier, dass die WHO zwar eine UN-Institution ist, jedoch zu ca. 80% privat finanziert wird. Diese Finanziers sind zumeist Stiftungen der Pharmaindustrie sowie die Bill&Melinda Gates Foundation. Sie nehmen sowohl Einfluss auf die Besetzung der Entscheidungspositionen als auch auf die Zwecke der eingesetzten Finanzmittel.

Die Impfkampagne/Injektionskampagne

Seit Bill Gates im April 2020 in den Tagesthemen einen 10minütigen „Werbeblock“ für eine weltweite Impfkampagne bekommen hat, galt die Impfung/Injektion global als einziger Ausweg aus der Pandemie.

Im Dezember 2020 begannen die Injektionen, die von Markus Söder verniedlichend als „Pikser“ bezeichnet wurden – vor allem mit den mRNA-Substanzen von Pfizer/BioNTech und Moderna. Was in der Öffentlichkeit kaum bekannt ist: es handelt sich nicht um Impfstoffe, sondern um Substanzen, welche die DNA der behandelten Menschen so verändern, dass sie das toxische Spike-Protein, gegen das das Immunsystem aktiviert werden soll, selber herstellen. Was bedeutet: solch ein Mensch wird zu einem genmanipulierten Organismus.

Die Folgen sind alarmierend: überall dort, wo offizielle Daten vorliegen, steigt die Zahl der Nebenwirkungen, Hospitalisierungen und Todesfälle korrelativ zur Impfquote. Die Versprechungen der Pharmakonzerne, ihre Substanzen/Medikamente würde vor Infektionen, Übertragung von Infektionen und schweren Verläufen schützen, haben sich alle als falsch erwiesen.   

An dieser Stelle sollen nur die drei Fragen gestellt werden, die an jedes medizinische Produkt gestellt werden müssen:

  • Ist es erforderlich?
  • Ist es wirksam?
  • Ist es sicher?

Die Antworten lauten:

Nein. Es gibt andere wirksame Therapien (z.B. mit Ivermectin und Hydroxychloroquin).

Nein. Die absolute Risikominimierung beträgt für die in der EU bedingt zugelassenen Substanzen zwischen 0,8% – 1,6% (British Medical Journal)

Nein. Schon die offiziellen Zahlen der Verdachtsfälle für Impfnebenwirkungen und Todesfälle sprechen eindeutig dagegen. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Über die Langzeitfolgen ist nichts bekannt.

Die Übersterblichkeit in Europa beträgt 2022 durchschnittlich ca. 16%.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den in den Links empfohlenen unabhängigen journalistischen Plattformen:
https://diebasis-os.de/wp-content/uploads/2023/01/Corman-Drosten-Review-Report-by-ICSLS-Corman-Drosten-et-al.pdf
https://diebasis-os.de/wp-content/uploads/2023/01/Amtsgericht-Weimar-2316798.pdf
Text Copyright: Ralf Steiner

Literatur zum Thema Pandemie

Dr. Wolgang Wodarg: Falsche Pandemien. Argumente gegen eine Herrschaft der Angst. (2021)

Dr. Heiko Schöning: Game Over (2021)

Thomas Röper: Inside Corona. Die Pandemie, Das Netzwerk & Die Hintermänner (2021)                                       

Dr. Claus Köhnlein: Virus-Wahn (2010)

Prof. Sucharit Bhakdi/Prof. Carina Reiss: Corona Fehlalarm? (2020)/Corona Unmasked (2021)

Paul Schreyer: Chronik einer angekündigten Krise. Wie ein Virus die Welt verändern konnte (2020)

Flo Osrainik: Das Corona-Dossier (2020)

Walter van Rossum: Meine Pandemie mit Prof. Drosten: Vom Tod der Aufklärung unter Laborbedingungen (2021)

Walter van Rossum/Tom Lausen: Die Intensiv-Mafia. Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten (2021)

RA Beate Bahner: Corona-Impfung. Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten. (2021)

Videos zum Thema Pandemie

Marcel Barz:                                      Pandemie in den Rohdaten

Marcel Barz:                                      Corona und Zahlen

Hier ist ein Interview geführt von Stefan Magnet mit Tom Lausen, welcher aus seiner Sicht Beweise zu Unwahrheiten, Lügen und Vertuschungsversuche im Umgang mit der Pandemie vorlegt und bespricht.

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/vertuschung-luege-gesetzesbruch-tom-lausen-zeigt-beweise-zur-impf-kampagne/

Paul Schreyer:                                   Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära?

Arte-Doku 2009: Profiteure der Angst. Dokumentarfilm zur Inszenierung der Schweine-Grippe als Pandemie.

Links

MWGFD -Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V.

https://www.mwgfd.de/

Die Great Bartington Erklärung:

https://gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/

Corona Ausschuss.de: 128 Sitzungen seit 2020 mit den Beiträgen zahlreicher internationaler Experten zu einer großen Bandbreite von Problemen

https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3

Berliner Tageszeitung 1/2023